• Projektwoche Wandbild
  • News & Events
  • News & Events - Berlin
  • News & Events
  • News & Events

News

Mehr
  • Alma del Banco Preis im Sommersemester 2021

    Alma del Banco Preis im Sommersemester 2021

    Zum fünften Mal wird der Alma del Banco-Preis vom Forum für Künstlernachlässe Hamburg (FKN) als Anerkennung für die beste Bachelor-Arbeit im Fachbereich Art & Design der University of Europe for Applied Sciences (UE) in Hamburg vergeben.


    Jury (von links nach rechts)

    Dr. Catherine Colas
    studierte Literaturwissenschaft und Theaterwissenschaft an der Sorbonne, Paris. Parallel zum Studium absolvierte sie eine Schauspielausbildung und leitete danach eine Theatergruppe. Ab 1995 arbeitet sie für ARTE. Erst in Paris, u.a. für die Spielfilmabteilung und das Magazin Metropolis, sowie als Produktionsleiterin im Bereich Dokumentarfilm. Von 2001 bis 2006 war sie Kulturreferentin für das Institut Français in Deutschland. Seit 2007 ist sie Redakteurin für kurz- und mittellange Filme bei ZDF/ARTE. Sie verantwortet das vom ZDF produzierte Magazin „Kurzschluss“.  

    Andreas Trampe
    Als Fotograf begann Andreas Trampe zunächst als Fotovolontär und war danach sieben Jahre lang als Fotojournalist für Tageszeitungen und mehrere Magazine (u.a. Bunte und Bild am Sonntag) tätig. Von 1991 bis 1996 war er Leiter der Bildredaktion bei Bild am Sonntag, 1996 wechselte er zum Magazin stern. Zunächst arbeitete er dort stellvertretender Leiter der Bildredaktion, von 2000 bis 2019 war er Director of Photography des stern. Seit Februar 2019 arbeitet er als Bildredakteur für das Magazin.

    Edith Jaspers
    Edith Jaspers lebt und arbeitet als Grafikerin und Art-Direktorin seit 2005 in Hamburg. Sie absolvierte ein Studium der Visuellen Kommunikation (Kommunikationsdesign) mit Schwerpunk Grafik-Design an der FH Münster. Danach arbeitet sie mehrere Jahre als Grafikerin in verschiedenen Werbeagenturen in Düsseldorf. Seit 1994 ist sie als selbstständige Grafik-Designerin und Art-Direktorin für Unternehmer, Vereine, Künstler, Verlage, Redaktionen und Agenturen tätig, u.a. Deutsche Post, Gruner+Jahr, H. Burda Media, Axel Springer, Kreativgenossenschaft.

     

    Hintergrund

    Das seit 2003 in Hamburg bestehende FKN versucht neben der Bewahrung von Künstlervor- und -nachlässen immer auch Absolventinn*en von Hamburger Kunsthochschulen zu fördern, u.a. seit über zehn Jahren mit einem Atelierstipendium im Künstlerhaus Sootbörn, durch regelmäßige Beteiligung an den Forumsausstellungen und nun noch mit dieser Auszeichnung. Mit diesem Anerkennungspreis verbinden wir den Namen einer bedeutenden Hamburger Künstlerin und möchten auf diese Weise auch das Erinnern und Gedenken an wichtige kunstschaffende Persönlichkeiten stärken. Alma del Banco wurde 1863 in Hamburg geboren. Obwohl sie 1919 Gründungsmitglied der "Hamburgischen Secession" war, musste sie 1933 den Ausschluss aus der Hamburgischen Künstlerschaft wegen ihrer jüdischen Wurzeln ertragen. Hinzu kam 1937 die Beschlagnahmung ihrer Werke aus der Hamburger Kunsthalle im Rahmen der NS-Ausstellungsaktion "Entartete Kunst“. 1943 beendet Alma del Banco nach Erhalt des Deportationsbescheides ihr Leben in Hamburg.    

  • Virtuelle B.A. Ausstellung: CONNECTING WORLDS

    Virtuelle B.A. Ausstellung: CONNECTING WORLDS

    Die University of Europe for Applied Sciences lädt am 16. Juli 2021 ab 18 Uhr Freunde, Familie, Verwandte und Bekannte von Kunst und Design zur virtuellen Ausstellung mit Live-Vernissage ein.

    Sammeln—bewegen—entdecken—betrachten—öffnen—merken—in einen Dialog kommen—Teil sein—zusammenwirken—Welten verbinden

    Auf archiv.ue-germany.com/exhibition werden rund 62 Bachelor-Arbeiten des Sommersemesters, der Campus Berlin und Hamburg des Fachbereichs Art & Design, präsentiert.

    Auf bisher nicht gegangenen Wegen beschreiten die Absolvent*Innen nach gemeinsamen und intensiven Jahren des Studiums neue Lebensabschnitte. So visualisiert die virtuelle Ausstellungsplattform im Sommer 2021 die Transformation der Lebenswege aus dem Studium in den Beruf, oder in akademische Laufbahnen oder zu erstaunlichen Exkursen – die unterschiedlichen Wege verbindend, immer auf der Suche nach Impulsen. Das letzte Jahr war außergewöhnlich und hat das Miteinander gezeichnet. Mit den gesammelten Erfahrungen und wertvollen Begegnungen entlang ungeahnter Kommunikationsformen, sind die Studierenden im Jetzt angekommen. Mit der Leidenschaft zu gestalten und dem Vertrauen in das Selbst und einer Idee von Gemeinschaft schaut die Ausstellung – unter dem Motto CONNECTING WORLDS – anhand der vielschichtigen Arbeiten, welche gesellschaftliche, soziale, politische und sehr persönliche Themen, künstlerisch beleuchten, in eine ausgesprochen vielversprechende Zukunft.

     

    VIRTUAL BA EXHIBITION

    Freitag, 16/07/2021

    - Zeremonie der Zeugnisübergabe: 18 Uhr

    - Die 'Live Vernissage' startet um 19 Uhr

     

    Absolvent*Innen

    Alexander Krämer, Ali Abdullah, Anna Pöhlmann, Anna-Lena Kudritzki, Annelie Kebschull, Annighöfer Ninja, Annika Becker, Ayan Sanyal, Benoît Sauthier, Charlene Riebel, Charlotte Apel, Charmaine T Zand, Clara Graß, Daria Fernandez Dagach, Elena Victoria Gonzalez Navarro, Elisabeth Antosljak, Emily Falkenhof, Eric Staici, Eva Röhlsberger, Ezbah Ali, Felina Borchard, Friederike Heuer, Gevindu Kodithuwakku, Giovanna Formenti, Helena Nowotnick, Inka Buhk, Ira Dorsch, Iris Birke, Isabel Steudel, Isabel Von Der Ahe, Julian Schwickert, Kantatach Kijtikhun, Kyra Falkenhagen, Leonard Behre, Leonie Jia, Liana Samira Justus, Lilly Bremer, Lorenz Weiland, Martin Hänsch, Max Prothmann, Max Ritter, Maximilian Pichler, Meike Wahnschap, Miguel Monzon Garcia, Nicola Grassia, Norhane Helmy Abbas, Philipp Schmitz, Rabi Shehu, Roger Wang, Sarah Grethe, Sebastian Garcia Munoz, Sebastian Schrag, Sofia Valdes, Sophia-Carlotta Parisel, Sophie Eilers, Stephanie Ibanez, Tessa Bähnke, Thilo Hüser, Tom Chalancon, Victoria Mayr, William Jiachen Ye, Yannik Niffeler

     

    Hintergrund

    Da die Rundgänge nicht wie gewohnt physisch an den Standorten stattfinden können, hat der Fachbereich Art & Design alle Kräfte gebündelt und im Sommer 2020 die Digital Publishing Platform ins Leben gerufen, um die Abschlussarbeiten zu präsentieren. 

    In diesem besonderen Abschlussjahrgang haben sich nun zum dritten Mal eine Gruppe von Studierenden und Alumni der UE dem Forschungsprojekt unter der Leitung der künstlerisch-wissenschaftlichen Mitarbeiter*Innen Evelyn Solinski und Steffen Klaue sowie Prof. Dr. Lauritz Lipp und der Projektmanagerin Rana Öztürk angeschlossen. Zusammen mit den Studierenden Amit Heyman, Jacqueline Shanice Ludwig und Pia Roespel sowie den UE-Alumni Dennis Josek und Alexander Morosow wurde eine innovative Plattform weiterentwickelt, die die Wege des digitalen Publizierens erforscht. Die virtuelle Ausstellung CONNECTING WORLDS wurde zum Motto für ein Projekt, das in einer Zeit umgesetzt wird, in welcher der Raum sowie Bewegungen darin neu gedacht werden. Die nachhaltige Gestaltung visueller Möglichkeiten des Miteinanders durch Ausstellungen, Veröffentlichung sowie der Dialog und das Lesbarmachen von Projekten werden neu beleuchtet.

    Es werden Bachelorarbeiten aus den Studiengängen Film + Motion Design B.A., Photography B.A., Illustration B.A., Game Design B.A., Communication Design B.A. gezeigt. 

    Die Ausstellungseröffnung findet live und interaktiv in Zoom für Familie, Freunde und Hochschulmitglieder statt. Ein kuratierter Live-Stream wird mithilfe der Studentinnen Frauke Dicker und Emma Wohnsiedler auf archiv.ue-germany.com/exhibition für Publikum aus der ganzen Welt geöffnet.

    Des Weiteren wird zum fünften Mal der Alma-del-Banco-Preis vom FORUM FÜR KÜNSTLERNACHLÄSSE (FKN) als Anerkennung für die beste Bachelor-Arbeit im Fachbereich Art & Design in Hamburg vergeben. Das FKN widmet sich der Förderung von Kunst, der Pflege und Erhaltung von Kulturwerten und der Unterstützung von Künstler*Innen in Hamburg und Norddeutschland. 

    Die renommierten Jurymitglieder aus Kunst, Kultur und Design sind Dr. Catherine Colas (Redakteurin für kurz- und mittellange Filme bei ZDF/ARTE), Edith Jaspers (Grafikdesignerin, Grafikdesign Jaspers), Andreas Trampe (Bildredakteur Gruner + Jahr, Redaktion Stern). Wir freuen uns, dass die BA EXHIBITION in virtuellen Räumen stattfinden wird und laden herzlich zu Interaktion und Schau ein. 
     

    Ausblick

    Mit der weiterführenden Plattform ArchivUE ist ein innovatives, standortübergreifendes und technisch anspruchsvolles Archiv gelungen, in welchem alle Abschlussarbeiten der Studierenden des Fachbereichs Art & Design langfristig gesammelt und präsentiert werden. Neben einer sich der Thematik widmenden Ausstellungsarchitektur wird die Plattform zukünftig um eine KI-gestützte und intelligente Suchfunktion erweitert.

    Die Erweiterung des Fundus der vorhergehenden Semester sowie studentische Arbeiten, welche aus Arbeiten mit renommierten Kooperationspartner*Innen hervorgegangen sind und besondere Arbeiten, die national oder international prämiert wurden, ist für 2021 in Planung.


     

    Save the Date for our Master graduates:

    VIRTUAL MASTER EXHIBITION:

    Friday, 20/08/2021

    Live Vernissage: 6 p.m.

  • Coming Soon: UE Innovation Hub

    Coming Soon: UE Innovation Hub

    Wir freuen uns, die Eröffnung unseres UE Innovation Hub in Potsdam zu verkünden.

    Potsdam verbindet man häufig mit Sanssouci, herrschaftlichen Parkanlagen, einer großen Seenlandschaft und einer 25-minütigen Fahrzeit in die Berliner Innenstadt. Ab dem Wintersemester 2021 können Studierende neben diesen Sehenswürdigkeiten am SAP Think Campus auch studieren - im neuen Technologie-, Innovations- und Design-Center der UE.


    Das Portfolio des Standortes umfasst folgende englischsprachige Bachelor- und Master-Programme:

    Themenbereich Business und Digital Engineering

    Themenbereich Art & Design

    * ​​[Akkreditierung in Vorbereitung]

    Die Studiengänge am UE Innovation Hub wurden geschaffen, um die neuesten Tools und Technologien mit kreativen Designlösungen zu kombinieren. Ziel ist es, unsere Studierenden mit einem wettbewerbsfähigen Skill-Set auszustatten, das ihnen einen Vorteil auf dem internationalen Arbeitsmarkt verschafft.

    Bewerbungen sind für das Wintersemester 2021 möglich.

    Offizielle Adresse:
    UE Innovation Hub
    Hochschulstandort Potsdam
    @Think Campus
    Konrad-Zuse-Ring 11
    14469 Potsdam

Events

Mehr
  • Webinar: Mappenworkshop Art & Design

    Webinar: Mappenworkshop Art & Design

    Am 28.8.2021 findet unser nächster digitaler Mappenworkshop für den Fachbereich Art & Design statt, von 11-13 Uhr.

    • Wie muss die ideale Mappe aussehen?
    • Welche Anforderungen werden gestellt, um bei einer Studienbewerbung zu punkten?

    Hier erfährst du aus erster Hand, wie deine Mappe am besten angefertigt werden sollte und warum die persönliche Note und das Herausarbeiten deiner eigenen Stärken dabei besonders wichtig ist. Nutzen diese Chance und bringe gerne deine Arbeiten mit.

    Jetzt anmelden!