Internationale Tagung „Hautlichkeit“ an der BTK Berlin

Internationale Tagung „Hautlichkeit“ an der BTK Berlin
Gestalterische und wissenschaftliche Praktiken zur Oberfläche

10. bis 11. Oktober 2014

Berlin, den 26.10.2014 – Rauh, glatt, samtig, kühl, glänzend, stählern, flauschig – Unmengen an Beschreibungen und Gedanken haben wir für das Gefühl, wenn wir etwas anfassen, eine Oberfläche berühren. Jetzt lädt die BTK – Hochschule für Gestaltung zum Gespräch darüber: die Internationale Tagung „Hautlichkeit“ findet am 10. und 11. Oktober 2014 in den Räumen der Hochschule in Berlin statt.


Tagung HAUTLICHKEIT
BTK – Hochschule für Gestaltung
Freitag, 10. Oktober 2014 und Samstag, 11. Oktober 2014, Start Freitag 13.00 Uhr
Bernburger Str. 24/25
10963 Berlin

Das Thema ›Oberflächen‹ erfährt seit einiger Zeit in Wissenschaft, Design und Technik eine bemerkenswerte Konjunktur. Das reicht von den jüngsten Entwicklungen der Architektur und der Raumgestaltung (Stadtplanung, Werbung) über die medizinischen Behandlungsformen des Körpers (Dermatologie, Prothesentechniken), den Oberflächenforschungen der Physik (Nanotechnologien) oder der Biologie (Lotuseffekte) bis zu den Erfindungen der Kleiderindustrie (›second skin‹) oder des (visuellen, taktilen, akustischen) Interfacedesigns. Nicht zuletzt stehen auch im militärischen Bereich Oberflächen auf bisher unbekannte Weise im Fokus (Stealth-Technologien).

Neben solchen praktischen Anwendungen finden auch zahlreiche theoretische Auseinandersetzungen zu Oberflächenphänomenen statt: Eine gewisse Prominenz konnte dabei die postmoderne und popliterarische Faszination für Äußerlichkeiten (Fassaden, Modestile, Werbespots, Pornos etc.) erreichen. In jüngster Zeit stellen außerdem die Kultur- und Medienwissenschaften einen besonderen Ort der Oberflächen-Diskussion dar: Zum einen, weil sie selber aus einer Abkehr von den ›Metaphysiken der Tiefe‹ hervorgegangen sind; zum anderen, weil sie dabei in vielen Fällen begonnen haben, die Dualismen von Vorder- und Hintergrund, Innen und Außen, Wesen und Erscheinung durch andere Beschreibungsmodalitäten zu supplementieren.

Ausgehend von den skizzierten Produktionszusammenhängen und Modellwechseln nimmt sich die Tagung vor, über die inzwischen schon vertraute ›Emanzipation der Oberflächen‹ die Frage nach ›Epistemologien des Außen‹ weiter zu verfolgen. Ihr Ziel ist es, Wissenschaftler und Designer, Theoretiker und Praktiker, Techniker und Künstler in ein gemeinsames Gespräch zu verwickeln.

Teilnehmer sind Gottfried Schnödl, Christof Windgätter (BTK Berlin), Barbara Porschak, Peter Berz, Jan Müggeburg, Benjamin Steininger, Stephan Günzel (BTK Berlin), Michael Andreas, Oliver Ruf, Julian Jochmaring, Stefan Rieger, Christian Mahler (BTK Berlin), Petra Leutner, Malte Pelleter, Bianca Herlo, Claudia Tittel und Anneke Jansen.

Den genauen Ablauf, Einzelheiten und das Programm entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter www.btk-fh.de/hautlichkeit. Maßgeblicher Organisator der Tagung ist Prof. Dr. Christof Windgätter von der BTK – Hochschule für Gestaltung, der Ihnen natürlich jederzeit gern für Fragen zur Verfügung steht.