• Projektwoche BTK
  • Projektwoche BTK
  • Projektwoche BTK
  • Projektwoche BTK

Projektwoche der Schüler des Leonardo da Vinci Campus

„Es ist schön zu sehen mit wie viel Begeisterung die Schüler dabei sind. Alle waren von Anfang bis Ende der Projektwoche voller Tatendrang und motiviert“, sagt André Tschitschil - Lehrer am Leonardo da Vinci Campus. „In den Köpfen vieler Schüler sind immer noch die alten Berufsbilder wie beispielsweise Jura oder Medizin verankert. Da finde ich es als Lehrer wichtig den Schülern Alternativen aufzuzeigen.“

Im Zuge des Projekts „Ribbeck neu erfahren – auf den Spuren alter Berufe, auf der Suche nach neuen Formaten“  haben Schüler des Profilkurses Medien und Kommunikation am Leonardo da Vinci Campus in Nauen mit dem Fachbereich Illustration der BTK Berlin zusammengearbeitet.

Beim Gedanken an das kleine Dorf Ribbeck kommt einem sofort Fontanes Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ in den Sinn. Bei dem Projekt der Nauener Schüler steht jedoch eine ganz andere Seite des Dorfes im Vordergrund. Berufe wie Büdner, Schmied, Stellmacher oder Küster waren einst notwendige Bestandteile eines funktionierenden Gutshofes. Im Dorfarchiv Ribbecks recherchierten die angehenden Abiturienten zu den einzelnen Berufen. Im Anschluss an die Recherche entwarfen sie kleine Geschichten und Comics, die in ihrer Gesamtheit das Leben der einfachen Bevölkerung Ribbecks im 18. Jahrhundert beschreiben.

In zwei Projektwochen an der BTK (Oktober 2015 und Januar 2016) digitalisierten die Schüler ihre  eigens gestalteten Comics. Begleitet hat sie dabei unser Gastdozent Markus Witzel (Mawil). Mawil zeichnet unteranderem Comics für den Berliner Tagesspiegel.

Wir haben mit der Schülerin Jolina Handtke über ihre Erfahrungen an der BTK gesprochen:

Jolina, hast du schon mal etwas illustriert?
Nein, bisher noch nicht.

Hast du dir die Projektwoche so vorgestellt?
Ich hatte eigentlich keine Erwartungen, die Woche an der BTK hat mir aber sehr gefallen. Es ist toll, dass wir Laptops und Zeichentabletts gestellt bekommen haben. Außerdem hat sich Mawil sehr viel Zeit für uns genommen. Es ist wirklich interessant von einem professionellen Comic-Zeichner lernen zu können. Ich hätte nur gerne mehr Kontakt mit Studenten der Hochschule gehabt.

Was gefällt dir an der BTK?
Die gemütliche Atmosphäre und die Ausstattung. Auch die Cafeteria ist sehr schön.

Was nimmst du aus der Woche mit?
Ich nehme mit, dass man immer offen für Neues sein sollte. Ich hab vorher noch nie mit so einem komplexen Programm wie Photoshop gearbeitet und hätte mich da alleine auch sicher nicht heran getraut. Ich habe viel gelernt und werde sicherlich in Zukunft privat bei der Bearbeitung von Fotos diese Fertigkeiten für mich nutzen können.

Im weiteren Verlauf des Projekts sollen alle entstandenen Geschichten und Figuren - neben Fontane und den Ribbecks - auf einer Internetseite, die den alten Dorfkern von Ribbeck abbildet, veröffentlicht werden. Potentielle Besucher und Schüler erhalten somit ein vielseitiges Bild von Ribbeck. Im letzten Teil des Projekts werden die Comics als kleine Theaterstücke aufgeführt. Die Schüler nehmen hierbei jedoch nicht die Rolle des Schauspielers – sondern die des Maskenbildners – ein.

zurück zur Übersicht