• News 2018_05_09 Ende des Lichtfestivals
  • News 2018_05_09 Ende des Lichtfestivals
  • News 2018_05_09 Ende des Lichtfestivals
  • News 2018_05_09 Ende des Lichtfestivals

Kronach in Lights 2018

Das internationale Lichtfestival „Kronach in Lights“ in Süddeutschland war für unsere Studierenden ein voller Erfolg!

In diesem Jahr präsentierten Film & Motion Design Studierende der Campusse Berlin und Hamburg ihre Lichtinstallationen bei dem zehntägigen Festival in Kronach. Vom 28. April bis 6. Mai 2018 konnten die rund 100.000 Besucher die Werke bestaunen.

Unsere Studierenden berichten von ihren Arbeiten:

"Die Media-Installation „On/Off“ wurde von Studierenden aus dem 2. bis 6. Semester der University of Applied Sciences Europe aus Berlin und Hamburg unter der Leitung von Alexander Trattler und Prof. Verena Kraemer erstellt. Da die Teilnehmer des Workshops aus den Bereichen Film und Motiondesign, Illustration, Game Design und Kommunikationsdesign kommen, ist die vorliegende Arbeit keine, wie für ,,Kronach leuchtet’’ übliche Lichtinstallation auf Gebäudefassaden, sondern eine gemappte Videoinstallation. Inhaltlich orientiert sich die Arbeit an der Architektur des Raumes, der sich durch seine Wölbungen und Ausbuchtungen durch einen bauchigen Charakter auszeichnet. Herzstück der Installation ist die modulare Skulptur, die aus Holzrahmen, bespannt mit unterschiedlichen Materialien wie Tüll, Leinen und lichtdurchlässigen Metallstoffen, gebaut wurde. Drei Projektoren wurden so im Raum platziert, dass die Skulptur von verschiedenen Perspektiven bespielt wird und zum Durchschreiten einlädt. Jedes Beamerbild wurde dafür an verschiedene Projektionsflächen gemappt, jedes Video wiederum wurde einzeln inszeniert. Ausgangsmaterial sind sowohl in Blender, Cinema4D und Animate erstelltes CGI (Computergenerierte Bilder) als auch reales und im Anschluss in Premiere und AfterEffects bearbeitetes Bildmaterial. Immer wieder erinnern Szenen der Installation an das Innere eines Körpers. Das Sounddesign, das mit dem visuellen Eindruck in Einklang steht, hat den Herzschlag als grundlegendes, immer wiederkehrendes Motiv. Zusätzlich zur Tonebene schafft die Farbigkeit der Videos – in Rot, Schwarz und Weiß gehalten – auch visuell ein übergreifendes Gesamtkonzept. Das On/Off-Spiel von graphischen und organischen Formen, sowie Bild und Ton erzeugt eine unsichere und unheimliche Atmosphäre – ein inneres Empfinden äußerer Vorgänge."

Weitere Infos findet zu dem Lichtfestival findet ihr hier!
Mehr Infos zum Studiengang Film & Motion Design findet ihr hier und hier

Du möchtest noch diesen September ein Studium in Film + Motion Design starten? Dann bewerbe dich gleich hier oder sicher dir unser Infomaterial.

 

zurück zur Übersicht