• UE Campus Berlin erstrahlt zur BA-Austellung

    von Jerome Depierre

  • Gedankengaenge in ihrem Ursprung

    von Jerome Depierre

  • Die alte Welt

    von Jerome Depierre

  • Absolventen Kommunikationsdesign

    von Jerome Depierre

  • Volles Haus in der Fotoabteilung

    von Jerome Depierre

  • Absolventen Interaction Design

    von Jerome Depierre

Großes Finale für die Art&Design Absolventen

Wochenlange, wenn nicht sogar monatelange, harte Arbeit und unermüdliche Stunden haben sich endlich ausgezahlt. Am letzten Freitag und Samstag präsentierten die Absolventen aus der Art & Design Fakultät der University of Applied Sciences Europe (UE) Berlin ihr Können. Mit ihrer Ausstellung „404 Exhibition Not Found“, haben es die Bachelor- und Masterabsolventen der UE geschafft, den Campus Berlin in ein modernes Kunstmuseum zu verwandeln.

Willkommen bei der „404 Exhibition Not Found“
Von digitalen Welten, über Fotostrecken bis hin zu Meisterwerken mit der Spraydose. Für jede Kunstvorliebe ist ein Projekt bei der Ausstellung vorhanden. Die Studenten haben alles gegeben und ihr Herzblut in ihre Arbeiten einfließen lassen. Die Werke sind provozierend, sprechen die Gesellschaft direkt an oder sind solch ein Blickfang, dass einem nichts anderes übrigbleibt, als seinen Respekt für die Arbeit zu zollen. So individuell wie die Studenten, so unterschiedlich sind auch die Projekte ausgefallen. Kein einziges Ausstellungsstück ist mit einem anderen zu vergleichen.

Für die Art & Design Absolventen der UE Berlin beginnt jetzt ein neuer Abschnitt im Leben. Manche von ihnen werden sich weiter in ihrem Fachgebiet spezialisieren. Andere werden ihre Abschlussprojekte weiter ausbauen. So manch einer von ihnen weiß noch nicht recht wo genau es nach dem Studium hingehen soll, aber die Vorstellungen vom finalen Weg sind bereits vorhanden.

Neuer Anstrich gefällig?
So auch Illustration Absolvent Alain Welter. Mit seinem Projekt „Macht Koler Kooler“ hat er seinem Heimatdorf Koler einen neuen Anstrich verpasst. Mit der Spraydose hat er die langweiligen Häuserfassaden aufgepeppt. Seine Arbeit wurde als die beste seines Jahrganges ausgezeichnet. Das kam bei dem Bürgermeister und den Dorfbewohnern so gut an, dass Alain gleich angeheuert wurde und weitere Teile von Koler verschönern darf.

Ende vom Lied?
Jetzt geht’s erst richtig los! Auch Bachelor Absolvent Daniel Zat weiß, wie es für ihn weitergehen wird. Mit seiner Abschlussarbeit „Wavecase-Pallium“ hat er in seinem Film und Motion Design Studium eine einzigartige 3D-animierte Klangschrift erschaffen. Dabei hat jeder einzelne Buchstabe seinen eigenen zugewiesenen Ton. So bereitet Pallium nicht nur Freude beim Schreiben, sondern verwöhnt den Schreiber auch mit harmonischen Klängen.

Endlos wie die Wüste- es gibt immer noch mehr zu lernen
Andere Studenten, wie Master Absolventin Sidra Ashraf, sind noch immer Wissenshungrig. Für Sidra steht eins fest- sie wird einen Ph.D in Media Spaces anstreben. Bei der Ausstellung zeigte sie den Besuchern wie man selbst in einer trostlosen Wüste Spaß haben kann. Ihr Projekt ist eine Sandlandschaft, welche die Wüste repräsentiert, und eingebauten Bewegungssensoren. Wenn ein Besucher beim Spazieren über den Sand auf einen Sensor tritt, so löst dieser ein Geräusch aus. Es sind schrille erschreckende oder entspannte Töne, aber auch das Lachen eines Babys oder das Geräusch eines Orgasmus sind mit am Start. Sidra meint, sie möchte den Menschen zeigen, dass es auch in einer öden Wüste etwas Lustiges oder Peinliches vorzufinden gibt.

Das Finale ist erst der Anfang
„404 Exhibition Not Found“- eine Ausstellung, welche in den Herzen der Absolventen immer einen besonderen Platz hat. Mit grandiosen und außergewöhnlichen Projekten und Kunstwerken begeisterten die Studenten ihre Dozenten, die UE und die zahlreichen Gäste der Ausstellung. Ein tolles Finale für die jeweiligen Bachelor- und Masterstudiengänge der UE.

zurück zur Übersicht