• News_ingo_lawaczeck_adc_award 1

Fotografie-Absolvent gewinnt ADC Junior Award 2017

Unser Berliner BTK Fotografie-Absolvent Ingo Lawaczeck wurde am 09. Mai, 2017 beim ADC Junior Award 2017 in der Kategorie experimentelles Gestalten/Design für seine Arbeit FR_GM_NT ausgezeichnet.

Das Wort Fragment leitet sich von den lateinischen Wort frangere (brechen) ab, das Fragmentum ist ein Bruchstück, ein Überbleibsel. In der Kunstgeschichte wird ein nicht mehr vollständiges Objekt, der Überrest, als Fragment bezeichnet. Zum Beispiel der Rest eines ursprünglich größeren Freskos oder der erhaltene Teil einer Plastik.  In der Wissenschaft spricht man bei analytischen Untersuchungen der Bestandteile von Molekülen von einem Strukturfragment. In der Architektur sind Fragmente etwas Reduziertes, Zurückgeworfenes. Der losgelöste Teil eines Bauwerks, ein Bestandteil des Ganzen. Ingo Lawaczeck´s Arbeit FR_GM_NT_ stellt eine analytische Untersuchung von Gebäuden dar: Die Zerlegung von Architektur in ihre Bestandteile.

Artist-Statement:
"Durch die übliche Sichtweise nimmt ein Betrachter ein Gebäude als Ganzes und als Teil seiner Umgebung wahr - dass Erkennen eines Gebäudes findet in der Summe aller Teile statt. Doch ist die Betrachtung des Gesamten notwendig, um den Charakter eines Gebäudes wiederzugeben, oder reicht die Kategorisierung in einzelne Struktur- und Konstruktionselemente aus? In meiner Arbeit FR_GM_NT_ setze ich mich mit der selektiven Wahrnehmung von Architektur auseinander. Die Arbeit zeichnet sich durch abstrakte Formen und die Autonomie der Fragmente aus. Dargestellt sind Fragmente von Gebäuden, die sich aus den Kategorien Fenster, Fassadenelemente, Konstruktionselemente und Anbauten ergeben.
Diese Dekonstruktion von Gebautem in seine architektonischen Elemente erzeugt Sequenzen von Fragmenten. Für jedes Gebäude ergibt sich eine typologische Struktur. Die einzelnen Fragmente beschreiben das Gebäude anhand unterschiedlicher Charakteristika. In seiner flächigen Abstraktion stellt das Gebäude ein weiteres Fragment dar: Ohne Details - nur durch Form und Farbe - wird das Gebäude definiert."

zurück zur Übersicht