• News 2019_05_21 Eröffnung Ausstellung „Duet“

Eröffnung Ausstellung „Duet“

Die Masterstudierenden des Studiengangs Photography der University of Applied Sciences Europe am Campus Berlin eröffnen am 23. Mai ihre Ausstellung „Duet“.

Im Rahmen des Kurses "Narrative Practice" entwickelten die Studierenden eine Sammlung von Haikus, illustriert mit Text und Bild. Haikus kommen aus der traditionellen japanischen Gedichtskunst und sind heute weltweit verbreitet. Ihre kurze Form stellen zugleich Komplexität und Anziehung dar. Unter der Leitung von Professor Walter Bergmoser brachten die Studierenden verschiedene Ausdrucksformen ins Spiel, entwickelten diese und betonten, wie ästhetische Überlegungen mit Philosophie verknüpft werden können.

Die Studierenden ließen ihre persönlichen Erfahrungen aus vielen verschiedenen Hintergründen und Kulturen in die Arbeiten einfließen.

Fotografiestudentin Ludmiła Szulińska dachte über ein natürliches Bedürfnis nach Intimität nach und drückte dies in der Arbeit „Die Epidemie der Einsamkeit des 21. Jahrhunderts“ aus. Sridhar Sicar eröffnete einen Dialog mit sich selbst, um Sorgen und Leere aufzunehmen. Masterstudent Tom Kaiser war fasziniert von der Gegenüberstellung von Ewigkeit und Moment, während Kinwah Lok in seiner Bildsprache Dinge an die er glaubt in Frage stellte. Yozy Zhang Garvey erlebte 2018 einen großen Umbruch und fand ihren Weg, mit Angst, Begehren und der Last der Gedanken in ihrem Unterbewusstsein umzugehen. Lourenço Guedes de Carvalho's Ansatz war sehr minimalistisch, geometrisch und poetisch und spiegelte die Einfachheit des Haiku wider. Phuong Hoang machte schließlich einen Spaziergang durch das Reich der Liebe, der Unsicherheiten und Verwirrungen mit ihren abstrakten Bildern.

Erfahren Sie noch mehr über die Ausstellung auf Facebook.

Wann: Vernissage 23. Mai 2019 um 18 Uhr

Wo: University of Applied Sciences Europe, Campus Berlin, Dessauer Str. 3-5, 10963 Berlin

zurück zur Übersicht