Forschung

Wissenschaft und Forschung sind unentbehrlicher Teil moderner Kulturen. Sie analysieren, bewerten und produzieren die Grundlagen unseres individuellen Daseins ebenso wie die Bedingungen unserer sozialen Ordnung. Das gilt insbesondere für die Evolution aktueller Medientechnologien, die nicht nur neue Arbeits-, Lebens- und Kommunikationsverhältnisse hervorgebracht haben, sondern insgesamt zu einer Herausforderung unseres Weltverständnisses geworden sind.

Die UE reagiert auf diese Veränderungen, indem sie zusätzlich zu ihren Lehrangeboten auch Forschungsprojekte unterstützt. Deren Durchführung kann sowohl theoretisch-konzeptionell als auch gestalterisch-künstlerisch erfolgen. Ihre Ansätze erfassen gleichermaßen historische wie zeitgenössische Problemkonstellationen. Seit 2014 wird diese Arbeit am Institut für gestalterisches Forschen (IF) der University of Applied Sciences Europe (UE) koordiniert. Neben der Projektbetreuung und der Qualitätssicherung ist damit vor allem der Ort eines freien und experimentierenden Umgangs mit Forschungsfragen entstanden. Gemeinsamer Ausgangspunkt ist die Erkenntnis, dass Produktion, Vermittlung und Gebrauch sozialer Infrastrukturen immer auch mit Gestaltungsfragen verbunden sind. Tatsächlich geben heute oftmals Designstrategien die entscheidenden Impulse für Erneuerungen oder Veränderungen gesellschaftlicher Verhältnisse.

Die Forschungsprojekte der UE sind grundsätzlich interdisziplinär angelegt. Auf der einen Seite erweitern sich dadurch die Arbeitsfelder für Designer, die immer öfter in der Lage sein müssen, über Anwendungen oder Dienstleistungen hinaus auch in Entwicklerteams mitzuarbeiten. Auf der anderen Seite ist es notwendig, an theoretische Disziplinen anzuknüpfen, die den materialen und operativen Dimensionen des Wissens Rechnung tragen können.

Die Forschungsergebnisse fließen in das Lehrangebot der UE ein. Darüber hinaus werden sie in einer eigenen Buchreihe veröffentlicht und zur Diskussion gestellt. Nicht zuletzt will sich die UE auf diese Weise auch ihrer Verantwortung in einer ebenso dynamischen wie zukunftsoffenen Gesellschaft stellen.

Institut für gestalterisches Forschen (IF)

Das Institut für gestalterisches Forschen (IF) wurde im Sommersemester 2014 gegründet. Es ist eine integrale Einrichtung des Fachbereichs BTK - Art & Design der University of Applied Sciences Europe, durch die sie ihre Forschungsprojekte initiiert, koordiniert und fördert.

Die Forschungsschwerpunkte orientieren sich an den Schnittstellen von Design, Medienkunst, Wissenschaft und Technologie. Digitalen Werkzeugen und Kulturtechniken kommt dabei eine besondere Rolle zu. In vielfältiger Weise werden außerdem die Kontakte zur Wirtschaft und die Einbindungen des Kollegiums in fachspezifische oder berufsbezogene Netzwerke genutzt.